-
Lichess Drucken E-Mail

30.Juni 2020 - Lichess Swiss-Teamkampf
SprengSchach im 6.Rang - und bleibt somit oben

.

 Das Turnier wurde als inoffizielle Schweizermeisterschaft ausgeschrieben. Die drei letzten müssen beim nächsten Spieltag eine Liga tiefer spielen.

Es spielten wieder über 100 Spieler mit. Manuel Sprenger steuerte mit 19 Punkte am meisten Punkte fürs Team bei und erreichte den guten 10.Rang in der Einzelwertung. Benedict Hasenohr wird mit dem 22.Rang nicht zufrieden sein. Er spielte in 70% der Partien auf Bersek und hat wohl etwas zu viel riskiert. Jonas Dornieden verlor leider die letzten drei Partien. Für die meisten reichte es in den 90 Minuten für etwa zehn Partien. Vlasti Kurdnac schaffte jedoch 13. Erich Seiler spielte sehr effizient, er brauchte nur acht Partien um sich unter die Leaders einzuordnen. Positiv überraschte auch der Newcomer Petr Gähwiler. 

 

Die Punkte der sechs besten zählten fürs Teamresultat:
Manuel Sprenger 19 (Elo-leistung 2060)

Benedict Hasenohr 15 (2131)

Jonas Dornieden 12 (2095)

Petr Gähwiler 10 (1897)

Vlasti Krudnac 10 (1755)

Erich Seiler 9 (1900)

-> zu den Ranglisten und Resultaten

 

Leider fehlten im SprengSchach Team einige der ganz starken. In 14 Tagen findet der nächste Spieltag statt. Dann werden aus der unteren Liga drei starke Teams aufsteigen. Wir sind gespannt, ob wir uns in der höchsten Liga halten können.

 

.

--------------------------

16.Juni 2020 - Lichess Swiss-Teamkampf
Absacker vom 2. auf den 8.Rang

SprengSchach spielt sein erstes Team Turnier auf dem Internet. Beim Swiss-Temkampf spielten 10 Teams aus der ganzen Schweiz mit. Das Turnier nahm folgenden Verlauf:

 

nach 30 Min: 1.SW Bern 50 2.SprengSchach 48 3.Geneva 42

50 Min: 1.Echallens 83 2.SW Bern 82 3.Riehen 78… 6.SprengSchach 65

60 Min. 1.SW Bern 106 2.Echallens 92 3.Geneva 86…6.SprengSchach 70

70 Min: 1.SW Bern 130 2.Riehen 106 3.Geneva 101… 7.SprengSchach 88

90 Min. 1.SW Bern 151 2.Riehen 147 3.Echallens 137 8. SprengSchach 100

.
Wir hatten einen sehr guten Start und lagen nach dem ersten Drittel gar auf dem 2.Rang, nur knapp hinter SW Bern. Zur Halbzeit sind wir aber auf den 6.Rang abgerutscht. Echallens übernahm kurz die Führung, aber konnte sich nicht vorne halten. SW Bern baute den Vorsprung aus und lag 20 Min. vor Schluss 24 Punkte vor Riehen. Riehen drehte gegen Ende aber nochmals mächtig und lag in der Schlussrangliste nur noch 4 Punkte hinter dem Sieger. Leider konnte wir nicht mehr zulegen, und rutschten noch weiter ab.
Im ganzen spielten 125 mit. Total würden über 50000 Züge gespielt.

.
Comeback von NamKhang Nguyen, Manuel Sprenger mit top-Leistung
Das Turnier war sehr stark bestückt. Über 10 Spieler hatten mehr als 2300 Elo. Unsere Spitzenspieler waren nicht in den Top-20. Trotzdem konnten wir gut mithalten und der 8.Schlussrangrang ist eher unglücklich. Ein Rang unter den ersten 5 wäre durchaus möglich gewesen. Und falls wieder ein ähnliches Turnier stattfindet, könnten wir noch aufrüsten.
Die meisten Punkte steuerten die beiden Junioren Lukas Meier und Jonas Dornieden bei. Sie drückten auch häufig den Berserk Knopf (das halbiert die Bedenkzeit, dafür winkt bei Gewinn ein Zusatzpunkt)
Obwohl Manuel Sprenger gegen sehr starke Gegner spielen musste verlor er nur eine Partie. Seine Leistung entspricht sagenhaften 2354 Elo!!! Ein gelungenes Comeback feierte NamKhang Nguyen mit 17 Punkten. Er hat sich aus dem Turnierschach zurückgezogen und jetzt sein erstes online-Turnier gespielt. Auch der Junior Timo Korovin wartete mit einem guten Ergebnis auf.


Im Team SprengSchach spielten 15 (!!) Spieler.
Die Punkte der fünf besten zählten fürs Teamresultat:

Lukas Meier 24 (Elo-Leistung: 2181)

Jonas Dornieden 23 (2205 !)

Manuel Sprenger 18 (2354 !!!)

Dominik Bosshard 18 (2020)

Hans Karrer 17 (NamKhang hatte ebenfalls 17 !)

.
-> zu den Ranglisten, Resultaten

 

 
© 2008 SprengSchach Wil | Template by vonfio.de
Copyright © 2020 SprengSchach Wil. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.