-
Lichess Drucken E-Mail

 

8.Sept. 2020 - Swiss Teamkampf 5+0
Zwei Teams steigen auf.


"SprengSchach" steigt in die L1 auf !!!  -> zur Rangliste
"SprengSchach König" steigt in die L2 auf !!!   -> zur Rangliste
"SprengSchach Turm", Oberhelfenschwil, Schwarzenbach bleiben in der L4  -> zur Rangliste


25.Aug. 2020 - Swiss Teamkampf 5+3
SprengSchach König steigt in die L3 auf.

Kat. L2: 6.Rang SprengSchach  -> zur Rangliste

Kat. L4: 1.Rang SprengSchach König  -> zur Rangliste  

 


11.Aug. 2020 – Swiss Teamkampf
Gleich zwei SprengSchach Teams steigen ab

Kategorie L1: SprengSchach steigt aus der obersten Liga ab
Leider fehlten uns neben den beiden eifrigsten Punktesammler Benedict Hasenohr und Manuel Sprenger auch noch weitere Spitzenspieler. So kamen wir nicht über den letzten Rang hinaus.
Die Riesenüberraschung war Petr Gähwiler. Er gewann seine letzten 4 Partien und war mit 18 Punkten der klar beste SprengSchächler. Gerade umgekehrt lief es bei Lukas Meier. Er verlor zum Schluss vier Mal in Folge. Yun Pan brauchte nur gerade sieben Partien für das drittbeste Einzelresultat. «improvespirit» war eine weiter Überraschung. Der unbekannte steuerte ebenfalls 14 Punkte bei.

.
Folgende Spieler holten die Punkte für SprengSchach
Petr Gähwiler 18 (Elo-Leistung 1781, 13, 15% Berserker)
Lukas Meier 15 (2101, 14, 29%)
Yun Pan 14 (2078, 7, 29%)
improvespirit 14 (1694, 14, 0%)
Sigi Hohlbaum 11 (2077, 10, 0%)
Hans Karrer 10 (1732, 11, 45%)
Ebenfalls im Team waren: Erich Seiler, Fabrizio Bruni, SK_Lukas, Tobias Russi

-> zu den Resultaten

.
Kategorie L3: 8.Rang und Abstieg

Leider spielten im Team SprengSchach König nur gerade 2 Spieler. Obwohl Michael und Timo mit 20 bzw. 19 Punkten in dieser Runde unsere erfolgreichsten Punktesammler waren, blieb am Schluss nur der letzte Team-Rang. Die zwei fehlenden Spieler brachten ja keine Punkte.

Die Punkte fürs Team holten:
Michael Hein 20 (Elo-Leistung: 1918, gespielte Partien10, Berserker angewendet 0%)
Timo Korovin 19 (1770, 14, 14%)
-> zu den Resultaten

.
Kategorie L4: SprengSchach Turm und Schwarzenbach SG erstmals dabei

Erstmals spielten wir in der untersten Liga mit. Leider waren nur 3 Teams am Start. Wir hoffen nächstes Mal sind es mehr.
Bester Spieler bei SprengSchach Turm war der neue Mirco Brühwiler und bei Schwarzenbach Julian Kumschick.

SprengSchach Turm
gepunktet haben:
Mirco Brühwiler 16 (1303, 13, 23%)
Laurin Widmer 14 (1198, 13, 54%)
Augusto Holenstein 12 (1339, 10, 0%)
ausserdem waren im Team Santiago Garfias, Alfred Bürki, Felice Caponio

.

Schwarzenbach SG
die Punkte holten:
Julian Kumschick 16 (1194, 16, 19%)
Gabriel Diener 9 (1250, 11, 0%)
Noah Kumschick 6 (1092, 12, 0%)
ebenfalls im Team war Heidi Kumschick

-> zu den Resultaten
.

Bemerkung:
total spielten 22 Spieler von SprengSchach.
die nächste Runde findet am Dienstag, 25.Aug. statt.
Wir hoffen auf den Aufstieg eines oder mehrerer Teams

 

 


28.Juli 2020 – Lichess Swiss-Teamkampf, Kat. L1 und L3

SprengSchach auf dem Podest

.

Kategorie L1: SprengSchach erkämpft sich den 3.Rang
Dank einem gelungen Schlussspurt schaffte es SprengSchach erstmals aufs Podest. Hervorragend lief es Benedict Hasenohr - 2.Schlussrang bei fast 100 Spielern. Nur ein Grossmeister mit Elo 2700 war besser.
Sigi Hohlbaum überraschte mit dem drittbesten Ergebnis für SprengSchach. Auch Petr Gähwiler überraschte erneut. Bereits zum zweiten Mal kann er sich in die Leaderliste einreihen. Dieses Mal hat er sogar gegen einen IM gewonnen. Diesem ging beim «Berserkern» die Zeit aus. (Die Bedenkzeit war 5+3, doch wer berserkert muss mit 2.5 Minuten ohne Zeitbonus

.

Fürs Teamresultat zählten die Punkte der 6 besten:
Benedict Hasenohr 28 (Elo-Leistung 2253, 14 Partien, 86% Berserker)
Manuel Sprenger 18 (2108, 13, 54%)
Sigi Hohlbaum 16 (1969, 14, 0%)
Hans Karrer 15 (2089, 8, 25%)
Lukas Meier 14 (1940, 16, 31%)
Petr Gähwiler 14 (1935, 14, 0%)

ferner spielten mit: Dominik Bosshard, Philippe Dhenin, Erich Seiler, Michele Cicilano, Peter Lika
-> zur Rangliste und den Resultaten

 

 

Kategorie L3: Gelungener Einstieg von SprengSchach König

Erstmals spielte SprengSchach mit zwei Teams mit. Es hat Spass gemacht und wir werden auch nächstes Mal wieder dabei sein. Wir spielten in der 3.Liga.
Der Toggenburger Pascal Steiner spielte die ersten Partien auf dem Weg nach Hause im Regen. Mirco Brühwiler überraschte bei seinem ersten Turnier mit beachtlichen 9 Punkten.

 

Für SprengSchach König haben gepunktet:

Timo Korovin 12 (Elo-Leistung: 1523, gespielte Partien10, Berserker angewendet 20%)

Pascal Steiner 12 (1359, 11, 0%)
Hodniger 9 (1439, 7, 0%)
Mirco Brühwiler 9 (1405, 10, 10%)
weiter Teammitglieder: Felice Caponio
 

-> zur Rangliste und den Resultaten

 


 

 

14.Juli 2020 - Lichess Swiss Teamkampf

SprengSchach wieder im 6.Rang 

.

Auch beim 3.Turnier spielte SprengSchach im Mittelfeld mit und beendete das Turnier auf dem soliden 6.Rang. Manuel Sprenger war wieder der beste Einzelspieler und erreichte im starken Feld den sehr guten 11.Rang. Zu den SprengSchach Top-Scorern gehört auch wieder Benedict Hasenohr. Peter Lika konnte sich erstmals auf einen Leaderplatz platzieren. Für Team SprengSchach spielten 14 Spieler..

 

Die Punkte der sechs besten zählten fürs Teamresultat:
Manuel Sprenger 29 (Elo-leistung 2178)
Benedict Hasenohr 26 (2261)

Dominik Bosshard 19 (1967)
SK_Lukas 18 (1971)
Vlasti Krudnac 16 (2070)
Peter Lika 16 (1929)

ferner spielten mit Tobias Russi, Yun Pan, Erich Seiler, Hans Karrer, PeterGähwiler, Michael Hein, Markus, Timon Aegler

-> zu den Ranglisten und Resultaten

.
.

30.Juni 2020 - Lichess Swiss-Teamkampf
SprengSchach im 6.Rang - und bleibt somit oben

.

Das Turnier wurde als inoffizielle Schweizermeisterschaft ausgeschrieben. Die drei letzten müssen beim nächsten Spieltag eine Liga tiefer spielen.

Es spielten wieder über 100 Spieler mit. Manuel Sprenger steuerte mit 19 Punkte am meisten Punkte fürs Team bei und erreichte den guten 10.Rang in der Einzelwertung. Benedict Hasenohr wird mit dem 22.Rang nicht zufrieden sein. Er spielte in 70% der Partien auf Bersek und hat wohl etwas zu viel riskiert. Jonas Dornieden verlor leider die letzten drei Partien. Für die meisten reichte es in den 90 Minuten für etwa zehn Partien. Vlasti Kurdnac schaffte jedoch 13. Erich Seiler spielte sehr effizient, er brauchte nur acht Partien um sich unter die Leaders einzuordnen. Positiv überraschte auch der Newcomer Petr Gähwiler. 

 

Die Punkte der sechs besten zählten fürs Teamresultat:
Manuel Sprenger 19 (Elo-leistung 2060)

Benedict Hasenohr 15 (2131)

Jonas Dornieden 12 (2095)

Petr Gähwiler 10 (1897)

Vlasti Krudnac 10 (1755)

Erich Seiler 9 (1900)
ferner spielten mit: Tobias Russi, Niclas Buegel, Markus, Marco Weber, Felice Caponio

-> zu den Ranglisten und Resultaten

 

Leider fehlten im SprengSchach Team einige der ganz starken. In 14 Tagen findet der nächste Spieltag statt. Dann werden aus der unteren Liga drei starke Teams aufsteigen. Wir sind gespannt, ob wir uns in der höchsten Liga halten können.

 .


 

16.Juni 2020 - Lichess Swiss-Teamkampf
Absacker vom 2. auf den 8.Rang

SprengSchach spielt sein erstes Team Turnier auf dem Internet. Beim Swiss-Temkampf spielten 10 Teams aus der ganzen Schweiz mit. Das Turnier nahm folgenden Verlauf:

 

nach 30 Min: 1.SW Bern 50 2.SprengSchach 48 3.Geneva 42

50 Min: 1.Echallens 83 2.SW Bern 82 3.Riehen 78… 6.SprengSchach 65

60 Min. 1.SW Bern 106 2.Echallens 92 3.Geneva 86…6.SprengSchach 70

70 Min: 1.SW Bern 130 2.Riehen 106 3.Geneva 101… 7.SprengSchach 88

90 Min. 1.SW Bern 151 2.Riehen 147 3.Echallens 137 8. SprengSchach 100

.
Wir hatten einen sehr guten Start und lagen nach dem ersten Drittel gar auf dem 2.Rang, nur knapp hinter SW Bern. Zur Halbzeit sind wir aber auf den 6.Rang abgerutscht. Echallens übernahm kurz die Führung, aber konnte sich nicht vorne halten. SW Bern baute den Vorsprung aus und lag 20 Min. vor Schluss 24 Punkte vor Riehen. Riehen drehte gegen Ende aber nochmals mächtig und lag in der Schlussrangliste nur noch 4 Punkte hinter dem Sieger. Leider konnte wir nicht mehr zulegen, und rutschten noch weiter ab.
Im ganzen spielten 125 mit. Total würden über 50000 Züge gespielt.

.
Comeback von NamKhang Nguyen, Manuel Sprenger mit top-Leistung
Das Turnier war sehr stark bestückt. Über 10 Spieler hatten mehr als 2300 Elo. Unsere Spitzenspieler waren nicht in den Top-20. Trotzdem konnten wir gut mithalten und der 8.Schlussrangrang ist eher unglücklich. Ein Rang unter den ersten 5 wäre durchaus möglich gewesen. Und falls wieder ein ähnliches Turnier stattfindet, könnten wir noch aufrüsten.
Die meisten Punkte steuerten die beiden Junioren Lukas Meier und Jonas Dornieden bei. Sie drückten auch häufig den Berserk Knopf (das halbiert die Bedenkzeit, dafür winkt bei Gewinn ein Zusatzpunkt)
Obwohl Manuel Sprenger gegen sehr starke Gegner spielen musste verlor er nur eine Partie. Seine Leistung entspricht sagenhaften 2354 Elo!!! Ein gelungenes Comeback feierte NamKhang Nguyen mit 17 Punkten. Er hat sich aus dem Turnierschach zurückgezogen und jetzt sein erstes online-Turnier gespielt. Auch der Junior Timo Korovin wartete mit einem guten Ergebnis auf.


Im Team SprengSchach spielten 15 (!!) Spieler.
Die Punkte der fünf besten zählten fürs Teamresultat:

Lukas Meier 24 (Elo-Leistung: 2181)

Jonas Dornieden 23 (2205 !)

Manuel Sprenger 18 (2354 !!!)

Dominik Bosshard 18 (2020)

Hans Karrer 17 (NamKhang hatte ebenfalls 17 !)

.
-> zu den Ranglisten, Resultaten

 

 
© 2008 SprengSchach Wil | Template by vonfio.de
Copyright © 2020 SprengSchach Wil. Alle Rechte vorbehalten.
Joomla! ist freie, unter der GNU/GPL-Lizenz veröffentlichte Software.